Wenn es Ihnen gut geht, geht es uns auch gut. Daran arbeiten wir.

Unser Philosophie

Um ein Fahrzeug im allgemeinen Straßenverkehr steuern zu dürfen, benötigt man einen Führerschein; um nicht Leib und Leben anderer zu gefährden. Stellt sich dann nicht die Frage, ob man, um am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr teilnehmen zu dürfen, auch einen Führerschein benötigt ? Steuern doch viele Unternehmerinnen und Unternehmer ihr Unternehmen durch den Alltag und gefährden damit ihren eigenen Geldbeutel und den der anderen.

 

Einen Führerschein benötigt man nicht, aber eine gewisse Führung sollte dennoch vorhanden sein. Doch genau daran scheitert es häufig. Die fachliche Qualifikation ist meistens hervorragend, aber die kaufmännische Qualifikation oft gar nicht vorhanden.

 

Um ein Unternehmen finanzwirtschaftlich und betriebswirtschaftlich erfolgreich führen zu können, sind bestimmte Informationen unterjährig zwingend erforderlich. Böse Überraschungen am Jahresende, in Form von hohen Steuernachzahlungen und Krankenkassennachzahlungen, gilt es grundsätzlich zu vermeiden. Ist das Unternehmen nicht richtig aufgestellt, folgt meistens zwangsläufig die Insolvenz. Der Weg dorthin dauert erstaunlich lange, ist aber irgendwann unumkehrbar, sobald die Überschuldung eingetreten ist. Leider wird oft die Wichtigkeit der zeitnahen Erstellung einer korrekten monatlichen Buchhaltung unterschätzt. Dazu gehört die monatliche Hochrechnung evtl. Steuernachzahlung zur weiteren Liquiditätsplanung. Erläuterungen zum Gewinn bzw. Verlust sollten selbstverständlich sein, sowie das regelmäßige persönliche Gespräch zwischen Mandant und Berater.

 

Schenken Sie uns Ihr Vertrauen und lassen Sie uns Ihre Stütze sein.